Aktivschwinger 

Um ein "Böser" zu werden ist regelmässiges und konzequentes Training sehr wichtig. Optimal ist natürlich wenn man bereits alle Jungschwingerstufen durchlaufen hat und so eine breite Auswahl an Schwüngen bereits technisch beherrscht.
Mit viel Fleiss und Wille ist es aber auch einem "verspäteten Einsteiger" möglich sich im Schwingsport nach vorne zu kämpfen.

In sportlicher Sicht machen Technik, Wille, Fleiss und die mentale Stärke den grössten Teil des Schwingsports aus.
Geprägt wird der Schwingsport durch einen fair und mit Respekt geführten Zweikampf, bei dem Sieg und Niederlage nahe beieinander liegen.

Auch das Vereinsleben kommt nicht zu kurz.
Traditionell geht man nach dem Training gemeinsam etwas Trinken. Es kann dabei auch mal vorkommen, dass eines der älteren Vereinsmitglieder vorbeischaut und man nebst interessanten Gesprächen auch einen Jass klopft.
Aber auch in der Freizeit wird in unregelmässigen Abständen gemeinsam etwas unternommen (Ausgang, Ausflug, Polysport, Kartfahren, Bowling, etc.)

Trainingszeiten 

Unterdessen bieten wir auch für die Aktivschwinger zwei Trainings an. Das zweite Training am Freitag, gemeinsam mit den Jungschwingern gilt als reines Techniktraining und fordert mindestens ein Mindestmass an Einsatzwillen.

Aktivschwingertraining: jeweils Dienstag 19:45 - 21:45 
im SK Laupersdorf | Höngerstrasse 555 | unterhalb Pfarreisaal

Techniktraining: jeweils Freitag 18:30 - 20:00 
im SK Laupersdorf | Höngerstrasse 555 | unterhalb Pfarreisaal

Während Feiertagen findet kein Training statt. Trainings während den Schulferien hingegen schon, mit Ausnahme der Weihnachtsferien.
Während der Messezeit im Herbst findet aufgrund der HESO in Solothurn kein Training statt.

Weitere öffentliche Trainings werden gemäss separatem Trainingsplan vom SKSV angeboten. Für die Teilnahme an den Trainings des NWSV benötigt eine Kaderselektion.

Zuverlässige Informationen zu Terminen und Anlässen finden Sie hier!

Teilnahmbedingungen Trainings 

Die Trainingsgruppe der Aktivschwinger beschränkt sich nicht ausschliesslich auf Schwinger die den Aktivschwingerstatus bereits erreicht haben, auch bereits etwas ältere Jungschwinger, die körperlich dazu bereit sind, können in Absprache mit den Eltern an den Trainings der Aktiven teilnehmen.

Sollten Sie sich für ein Probe- oder Schnuppertraining interessieren oder auch nur Fragen zu unserem Trainingsbetrieb haben, dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf.

Teilnahmebedingungen Schwingfeste 

An Schwingfesten teilnehmen können alle Athleten ab dem 16. Altersjahr (Als Beispiel: Saison 2020, alle ab dem Jahrgang 2004).

Wobei die beiden jüngsten Jahrgänge die Möglichkeit haben, an Kantonalen und Teilverbandsfesten auf der Stufe Jungschwinger noch teilzunehmen.

Teilnahmekosten 

Der SK Thal-Gäu übernimmt die obligatorische Versicherung bei der eidgenössischen Schwingerhilfskasse (Lizenz).
Die Aktivschwinger sind vom Jahresbeitrag im Schwingklub Thal-Gäu nicht befreit. Ebenso tragen die Aktischwinger aufgrund der grosszügigen Gabentempel auch die Startgelder selber.